web site hit counter Statistiker (19. Jahrhundert): Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst ABBE, Florence Nightingale, Francis Galton - Ebooks PDF Online
Hot Best Seller

Statistiker (19. Jahrhundert): Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst ABBE, Florence Nightingale, Francis Galton

Availability: Ready to download

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 73. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst Abbe, Florence Nightingale, Francis Galton, August Friedrich Wilhelm Crome, Gottlieb Schnapper-Arndt, Stefano Franscini, Adolphe Quetelet, Pafnuti Lwowitsch Tschebysc Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 73. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst Abbe, Florence Nightingale, Francis Galton, August Friedrich Wilhelm Crome, Gottlieb Schnapper-Arndt, Stefano Franscini, Adolphe Quetelet, Pafnuti Lwowitsch Tschebyschow, Hermann Paasche, Gustav von Rumelin, Viktor Bohmert, Irenee-Jules Bienayme, Adolph Wagner, Friedrich Robert Helmert, Wilhelm Lexis, George Udny Yule, Ernst Engel, Ladislaus von Bortkewitsch, Theodor Inama von Sternegg, Friedrich Wilhelm von Reden, Karl Friedrich Wilhelm Dieterici, August Meitzen, Salomon Neumann, Martin von Schwartner, Johann Gottfried Hoffmann, Leopold von Zedlitz-Neukirch, Franz Xaver von Neumann-Spallart, Maurice Block, Friedrich Wilhelm Schubert, William Playfair, Georg von Viebahn, Adolf Ficker, Karl Becker, Hermann Ignaz Bidermann, Richard van der Borght, Emil Blenck, Siegfried Becher, Richard Bockh, Hans von Scheel, Ludwik Krzywicki, John Sinclair, Robert Giffen, Georg Evert, August Fabricius, Karl von Czoernig-Czernhausen, Isidor Singer, Francis Ysidro Edgeworth, Leopold Wilhelmi, Luigi Bodio, Serafim Keropowitsch Patkanow, William Guy, Jacques Bertillon, Gustav Adolf Schimmer. Auszug: Florence Nightingale (* 12. Mai 1820 in Florenz, Grossherzogtum Toskana; 13. August 1910 in London) war eine Begrunderin der modernen westlichen Krankenpflege und einflussreiche Reformerin des Sanitatswesens und der Gesundheitsfursorge in Grossbritannien und Britisch-Indien. Sie trug wesentlich dazu bei, dass die Krankenpflege sich zu einem gesellschaftlich geachteten und anerkannten Berufsweg fur Frauen entwickelte und legte Ausbildungsstandards fest, die zuerst in der von ihr gegrundeten Krankenpflegeschule umgesetzt wurden. Nightingale vertrat die Ansicht, dass es neben dem arztlichen Wissen ein eigenstandiges pflegerisches Wissen geben sollte und vertrat dies auch in ihren Schrift


Compare

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 73. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst Abbe, Florence Nightingale, Francis Galton, August Friedrich Wilhelm Crome, Gottlieb Schnapper-Arndt, Stefano Franscini, Adolphe Quetelet, Pafnuti Lwowitsch Tschebysc Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 73. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst Abbe, Florence Nightingale, Francis Galton, August Friedrich Wilhelm Crome, Gottlieb Schnapper-Arndt, Stefano Franscini, Adolphe Quetelet, Pafnuti Lwowitsch Tschebyschow, Hermann Paasche, Gustav von Rumelin, Viktor Bohmert, Irenee-Jules Bienayme, Adolph Wagner, Friedrich Robert Helmert, Wilhelm Lexis, George Udny Yule, Ernst Engel, Ladislaus von Bortkewitsch, Theodor Inama von Sternegg, Friedrich Wilhelm von Reden, Karl Friedrich Wilhelm Dieterici, August Meitzen, Salomon Neumann, Martin von Schwartner, Johann Gottfried Hoffmann, Leopold von Zedlitz-Neukirch, Franz Xaver von Neumann-Spallart, Maurice Block, Friedrich Wilhelm Schubert, William Playfair, Georg von Viebahn, Adolf Ficker, Karl Becker, Hermann Ignaz Bidermann, Richard van der Borght, Emil Blenck, Siegfried Becher, Richard Bockh, Hans von Scheel, Ludwik Krzywicki, John Sinclair, Robert Giffen, Georg Evert, August Fabricius, Karl von Czoernig-Czernhausen, Isidor Singer, Francis Ysidro Edgeworth, Leopold Wilhelmi, Luigi Bodio, Serafim Keropowitsch Patkanow, William Guy, Jacques Bertillon, Gustav Adolf Schimmer. Auszug: Florence Nightingale (* 12. Mai 1820 in Florenz, Grossherzogtum Toskana; 13. August 1910 in London) war eine Begrunderin der modernen westlichen Krankenpflege und einflussreiche Reformerin des Sanitatswesens und der Gesundheitsfursorge in Grossbritannien und Britisch-Indien. Sie trug wesentlich dazu bei, dass die Krankenpflege sich zu einem gesellschaftlich geachteten und anerkannten Berufsweg fur Frauen entwickelte und legte Ausbildungsstandards fest, die zuerst in der von ihr gegrundeten Krankenpflegeschule umgesetzt wurden. Nightingale vertrat die Ansicht, dass es neben dem arztlichen Wissen ein eigenstandiges pflegerisches Wissen geben sollte und vertrat dies auch in ihren Schrift

0 review for Statistiker (19. Jahrhundert): Carl Friedrich Gauss, Pierre-Simon Laplace, Herman Hollerith, Ernst ABBE, Florence Nightingale, Francis Galton

Add a review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...
We use cookies to give you the best online experience. By using our website you agree to our use of cookies in accordance with our cookie policy.