web site hit counter Blaues Funkeln - Ebooks PDF Online
Hot Best Seller

Blaues Funkeln

Availability: Ready to download

Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz ... Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und J Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz ... Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …


Compare

Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz ... Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und J Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz ... Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …

30 review for Blaues Funkeln

  1. 4 out of 5

    ninoimwunderland

    {3,5⭐️} Was macht man, wenn man außergewöhnlich ist, anders ist? Man sucht sich jemanden, dem es genauso geht. Joss und Maks könnten nicht außergewöhnlicher sein. Sie kennen sich zwar kaum, aber durch den Vertrag, den sie aufsetzen, verpflichten sie sich dazu, den anderen zu schützen und nicht so oberflächlich zu sein wie die anderen. Zum Beispiel gibt es Paragraf 3, der besagt, dass man dem anderen Zuhören muss, ohne ihn zu unterbrechen. Was wäre es nur für eine Welt, wenn wir mehr zuhören würde {3,5⭐️} Was macht man, wenn man außergewöhnlich ist, anders ist? Man sucht sich jemanden, dem es genauso geht. Joss und Maks könnten nicht außergewöhnlicher sein. Sie kennen sich zwar kaum, aber durch den Vertrag, den sie aufsetzen, verpflichten sie sich dazu, den anderen zu schützen und nicht so oberflächlich zu sein wie die anderen. Zum Beispiel gibt es Paragraf 3, der besagt, dass man dem anderen Zuhören muss, ohne ihn zu unterbrechen. Was wäre es nur für eine Welt, wenn wir mehr zuhören würden.. oder? Jedenfalls hat Joss eines Nachts eine außergewöhnliche Begegnung, denn sie erhält eine Nachricht aus dem All. Ja, aus dem All! Plötzlich ergibt alles einen Sinn. Wieso sie sich nie zuhause gefühlt hatte, wieso sie so anders war. Als ich das Buch entdeckt habe, hat mich das Cover sofort angesprochen. Ich meine.. schaut es euch an! Klar, es ist ein Jugendbuch, was man auch merkt, aber selbst in meinem Alter mag ich es ab und zu sehr gerne. Es ist eine tolle Geschichte mit sympathischen Charakteren und viel Fantasie. Die Geschichte ist einfach mal etwas ganz anderes und ich freue mich auf den Folgeband. Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar.

  2. 4 out of 5

    Expectobooktronum

    Ich habe diesem Buch seit Wochen entgegengefiebert und habe mich unglaublich gefreut, dass ich es vorm öffentlichen Erscheinungsdatum lesen durfte. Die Geschichte von Joss und Maks hat mich absolut in ihren Bann gezogen; die beiden mit ihren tausend Allergien, Unverträglichkeiten und ihrer "anderen" Art sind mir sofort ans Herz gewachsen, ihr langsames Erkennen, was vor sich geht ist schön zu begleiten und ich bin traurig, dass ich jetzt auf Band zwei warten muss, wenn die Geschichte doch eigent Ich habe diesem Buch seit Wochen entgegengefiebert und habe mich unglaublich gefreut, dass ich es vorm öffentlichen Erscheinungsdatum lesen durfte. Die Geschichte von Joss und Maks hat mich absolut in ihren Bann gezogen; die beiden mit ihren tausend Allergien, Unverträglichkeiten und ihrer "anderen" Art sind mir sofort ans Herz gewachsen, ihr langsames Erkennen, was vor sich geht ist schön zu begleiten und ich bin traurig, dass ich jetzt auf Band zwei warten muss, wenn die Geschichte doch eigentlich erst so richtig losgeht. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und in eine andere Welt entführt.

  3. 5 out of 5

    Booknerds by Kerstin

    Als ich „Mein Date mit den Sternen“ gesehen habe, war ich von diesem supersüßen Cover einfach nur begeistert und der Inhalt klang auch so toll, dass ich es unbedingt lesen wollte. Und ja, es ist ein richtig süßes amüsantes Buch für Zwischendurch, das man eben mal in einem Rutsch liest, weil man doch hinter die ganzen Geheimnisse kommen möchte. Dies war mein erstes Buch von Bettina Belitz, davor hatte ich nur eine Kurzgeschichte gelesen und ich mochte ihren Schreibstil sehr. Er ist sehr erfrischen Als ich „Mein Date mit den Sternen“ gesehen habe, war ich von diesem supersüßen Cover einfach nur begeistert und der Inhalt klang auch so toll, dass ich es unbedingt lesen wollte. Und ja, es ist ein richtig süßes amüsantes Buch für Zwischendurch, das man eben mal in einem Rutsch liest, weil man doch hinter die ganzen Geheimnisse kommen möchte. Dies war mein erstes Buch von Bettina Belitz, davor hatte ich nur eine Kurzgeschichte gelesen und ich mochte ihren Schreibstil sehr. Er ist sehr erfrischend leicht, spritzig und gemischt mit einem genialen Humor und auch etwas Spannung. Das wird garantiert nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein. Die Geschichte war jetzt nicht so wirklich meins. Eigentlich war sie richtig süß, verspielt und auch galaktisch, aber ich war etwas zu alt für die Geschichte, was ich deutlich merkte. Wir begleiten die 14jährige Joss durch ihr Leben, die sich schon immer nicht dazugehörig gefühlt hatte und auch einen ausgeprägten Hang zur Astronomie hat. In der Schule wird sie gehänselt, als Freunde hat sie nur Maks, der ebenfalls ein Außenseiter ist. Doch eines Tages soll sich ihr Leben von Grund auf ändern und nichts ist mehr, wie es war. Mehr kann ich euch dazu auch gar nicht sagen, sonst würde ich euch spoilern, aber es ist wirklich süß. Ich habe das gesamte Buch eigentlich mit einem Grinsen im Gesicht gelesen, auch wenn es durchaus einige deprimierende Passagen gab. Aber wie gesagt, für mich ist das eben eine nette Geschichte für Zwischendurch, die man zum Abschalten gut lesen kann und die mich nicht groß berühren konnte. Begeistern konnte sie mich jetzt auch nicht, dazu fehlt mir die Tiefe der Geschichte, die Tiefe in den Charakteren um einen Bezug herstellen zu können, aber das ist hier auch gar nicht so nötig, wie ich finde. Denn die Geschichte ist anders, einzigartig, galaktisch, ein bisschen erinnert sie vielleicht entfernt an E.T. von der Grundstimmung her, obwohl es hier keine Aliens gibt, die wieder nach Hause wollen. Die Bedrohung durch die Gegner kam bei mir nicht so richtig an, auch das habe ich eher als nett empfunden, weshalb wohl auch etwas Spannung bei mir verloren ging. Aber dennoch war die Geschichte so interessant, dass ich sie einfach zu Ende lesen wollte. Da dieses Buch eigentlich für Kinder ab12 empfohlen wird, waren meine Ansprüche auch nicht so hoch und ich wurde nicht enttäuscht, allerdings habe ich auch schon weit komplexere und anspruchsvollere Geschichten in dieser Altersgruppe gelesen. Ich persönlich habe gemerkt, dass ich speziell für diese Geschichte deutlich aus der Altersgruppe heraussteche und wohl auch schon zu alt dafür bin, aber ich denke, gerade jüngere Leser werden ihre wahre Freude an der Geschichte haben. Das Buch endet zwar in einem Cliffhanger, den ich persönlich jetzt gar nicht so schlimm fand. Ob ich band 2 noch lesen werde, kann ich noch gar nicht so genau sagen, aber ich würde eher zu nein tendieren. Mein Fazit: „Mein Date mit den Sternen“ von Bettina Belitz ist eine zuckersüße und einfallsreiche Geschichte, die meiner Meinung nach gerade jüngere Leser in ihren Bann ziehen wird. Ich fühlte mich für das Buch schon etwas zu alt, wurde aber durch den spritzigen humorvollen Schreibstil und die galaktische Geschichte gut unterhalten, so dass ich es auch für erwachsene als nettes Buch für Zwischendurch empfehlen kann. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

  4. 4 out of 5

    Fabia

    Auf dieses Buch bin ich eher spontan aufmerksam geworden, und war sofort vom Cover fasziniert. Ich finde, es unterscheidet sich ziemlich von den meisten anderen Covern, die man heutzutage findet, allein schon durch die Farben und das verspielte Design:) Also habe ich es im Bloggerportal angefragt und es eine Woche vor dem offiziellen Erscheinungstermin zugeschickt bekommen, worüber ich mich richtig gefreut habe! Da es mit seinen 282 Seiten nicht sonderlich dick ist, habe ich es schon nach einem T Auf dieses Buch bin ich eher spontan aufmerksam geworden, und war sofort vom Cover fasziniert. Ich finde, es unterscheidet sich ziemlich von den meisten anderen Covern, die man heutzutage findet, allein schon durch die Farben und das verspielte Design:) Also habe ich es im Bloggerportal angefragt und es eine Woche vor dem offiziellen Erscheinungstermin zugeschickt bekommen, worüber ich mich richtig gefreut habe! Da es mit seinen 282 Seiten nicht sonderlich dick ist, habe ich es schon nach einem Tag beendet, für mich ein Rekord 😀 Vielleicht habt ihr ja mitbekommen, dass ich in letzter Zeit am Rande einer Leseflaute stehe, richtig grauenhaft… Aber naja, ich denke mal, jetzt um Ostern herum werde ich wieder etwas mehr zum Lesen kommen und mich dann auch wieder von meiner Beinahe- Leseflaute kurieren 😀 So, aber jetzt mal zum Schreibstil: Das Buch wurde in sehr übersichtliche Kapitel eingeteilt, was ich immer sehr positiv finde. Auch war der Schreibstil sehr locker und ungezwungen, sodass man sich entspannt auf die Story konzentrieren konnte. Ich habe da ja schon ganz andere Erfahrungen gemacht 😀 Der Inhalt des Buches hat mich dann aber doch sehr überrascht, denn ich finde, dass der Klappentext extrem wenig verrät: Und zwar geht es hier um Kinder, die gerade zu Jugendlichen werden, also um die Zeit der Pubertät und die damit verbundenen Probleme. Ganz ehrlich, ich hätte ältere und reifere Protagonisten erwartet, das hat mich dann doch etwas verwirrt 😀 Aus diesem Grund fand ich es dann auch an manchen Stellen etwas uninteressant und langwierig, da ich mich einfach nicht mehr mit dieser Altersklasse identifizieren kann, wenn ihr versteht, was ich meine… Aber trotzdem habe ich es beendet und kann sagen, dass diesen Buch den etwas jüngeren Lesern ( meiner Meinung nach so zwischen 10 und 13 Jahren) wahrscheinlich sehr viel Trost spenden kann, so wäre es mir auf jeden Fall damals mit diesem Buch gegangen. Nochmal lesen werde ich es wohl nicht, aber trotzdem ein gutes Buch für zwischendurch! Und da es in letzter Zeit so viel Krach wegen der Sternevergabe von Bloggern gab, muss ich mich jetzt wohl auch nochmal persönlich dazu äussern: Auf diesem Profil poste ich MEINE PERSÖNLICHE UND NICHT OBJEKTIVE MEINUNG, da ich meinen Lesern gerne erzählen möchte, was mir gefällt und auch wieso. Wenn ein Buch nicht in mein bevorzugtes Genre passt, dann ist es ausgesprochen gut, dass es überhaupt einen Stern bekommt, da ich es so natürlich meinen Lesern, die wahrscheinlich auch meinen Lesegeschmack haben, nicht empfehlen kann. Und wirklich , ich fordere niemals Bücher als Rezensionsexemplare an, wo ich schon vorher weiss, dass sie mir nicht gefallen werden, das wäre einfach total hirnrissig und verschwendete Zeit meinerseits!

  5. 4 out of 5

    Steffi

    3.5 Das Buch ist mir als erstes durch sein total süß gestaltetes Cover aufgefallen, aber auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Der Einstieg in das Buch war für mich sehr gelungen, denn man ist sehr schnell in der Handlung drin und man möchte unbedingt wissen wie es mit der Geschichte weitergeht. Lange Zeit wusste ich gar nicht so richtig was mich mit diesem Buch erwartet und ich war daher positiv überrascht, dass es sich in eine ganz andere Richtung entwickelt hat, die ich erwartet habe 3.5 Das Buch ist mir als erstes durch sein total süß gestaltetes Cover aufgefallen, aber auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Der Einstieg in das Buch war für mich sehr gelungen, denn man ist sehr schnell in der Handlung drin und man möchte unbedingt wissen wie es mit der Geschichte weitergeht. Lange Zeit wusste ich gar nicht so richtig was mich mit diesem Buch erwartet und ich war daher positiv überrascht, dass es sich in eine ganz andere Richtung entwickelt hat, die ich erwartet habe. Joss und Maks sind zwei sehr sympathische Charaktere und ich fand sie mit ihren nerdigen Eigenarten sehr interessant. Es war spannend wie Joss versucht rauszufinden was los ist und wie sie und Maks sich dann auf die Reise begeben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, insbesondere ist es sprachlich sehr passend für die Zielgruppe, welcher eher im jüngeren Jugendbereich anzusiedeln ist. Ich bin sehr gespannt wie das Abenteuer von Joss und Maks weitergeht und freue mich auf den zweiten Teil der Reihe.

  6. 5 out of 5

    Melodie

    Rezensionsexemplar

  7. 5 out of 5

    Buchstabenträumerin

    NIRGENDWO FÜHLTE ICH MICH WOHLER UND GEBORGENER ALS IN MEINER KLEINEN, FEINEN STERNWARTE AUF DEM DACHBODEN UND NICHTS WAS SPANNENDER UND ZUGLEICH BERUHIGENDER ALS DER NACHTHIMMEL IM WINTER. (SEITE 10) Bettina Belitz ist eine meiner liebsten deutschen Autorinnen. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, dass mit „Mein Date mit den Sternen – Blaues Funkeln“ der Auftakt für eine neue Reihe erschienen ist. Es geht um die Sterne, das Weltall, eine geheimnisvolle Botschaft, einen besonderen Auftrag und m NIRGENDWO FÜHLTE ICH MICH WOHLER UND GEBORGENER ALS IN MEINER KLEINEN, FEINEN STERNWARTE AUF DEM DACHBODEN UND NICHTS WAS SPANNENDER UND ZUGLEICH BERUHIGENDER ALS DER NACHTHIMMEL IM WINTER. (SEITE 10) Bettina Belitz ist eine meiner liebsten deutschen Autorinnen. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, dass mit „Mein Date mit den Sternen – Blaues Funkeln“ der Auftakt für eine neue Reihe erschienen ist. Es geht um die Sterne, das Weltall, eine geheimnisvolle Botschaft, einen besonderen Auftrag und mysteriöse Männer in Schwarz – und ja, diese Bezeichnung sorgt auch innerhalb der Geschichte für einen herzlichen Lacher. Ob mich „Mein Date mit den Sternen“ ebenso begeistern konnte, wie die anderen Bücher von Bettina Belitz, erfahrt ihr in meiner Rezension. Die Jugendbücher von Bettina Belitz umgibt immer etwas magisches, die Geschichten wirken auf mich, als seien sie nicht ganz von dieser Welt. Entrückt und fantasievoll sind sie. Weniger entrückt, dafür aber natürlich voller Fantasie und vor allem mit einer geballten Ladung Humor, kommt „Mein Date mit den Sternen“ daher. Es ist für eine jüngere Zielgruppe geschrieben (die Empfehlung lautet ab 12 Jahre, es ist aber meines Erachtens auch schon für 8 bis 11 Jahre alte Kinder geeignet), doch ich fühlte mich auch als Erwachsene gut unterhalten. Als Jugendliche hätte ich dieses Abenteuer geliebt. EINE NÄCHTLICHE VISION OHNE KLAR BEWIESENEN ERDNUSSSCHOCK, EIN MUTIERTER VERTRAGSPARTNER MIT DER SCHNEEKÖNIGIN ALS MUTTER UND EIN BROKKOLISTEIN, VON DEM NIEMAND WUSSTE, WOHER ER KAM – MEIN LEBEN BEGANN KOMPLIZIERT ZU WERDEN. (SEITE 45) Und ein Abenteuer ist es wirklich! Denn Joss und Maks haben nicht nur mit Mobbing in der Schule zu kämpfen, sie erhalten außerdem einen kosmischen Auftrag. Was genau es damit auf sich hat, möchte ich nicht verraten, doch so viel sei gesagt: Sie erfahren Unglaubliches über sich selbst. Der Reiz der Geschichte liegt besonders darin, dass wir es mit zwei jungen Menschen zu tun haben, die absolute Außenseiter sind. Sie fühlen sich fehl am Platz zwischen ihren Mitschülern, sie finden keinen Anschluss und zu allem Überfluss machen ihnen auch noch zahlreiche Allergien und Unverträglichkeiten zu schaffen. Joss und Maks sind schlicht seltsam. Doch das schweißt sie zusammen und diese besondere Energie hat Bettina Belitz sehr gut eingefangen. Sie sind nicht ganz Freunde, aber auch keine Fremden. Sie vertrauen einander, wissen aber nicht, inwieweit dieses Vertrauen auch die Grenzen ihres bisherigen Zusammenseins überstehen kann. Sie wissen sehr viel über einander, kennen sich aber trotzdem nicht richtig. Eine wirklich spannende Dynamik. DIE GANZE WELT, JA, MEIN GANZES LEBEN FÜHLTE SICH ANDERS AN ALS SONST. ALS WÜRDE SICH ETWAS UM MICH HERUM VERDICHTEN UND MICH EINKESSELN, WEIL ES MICH ZU ETWAS LEBENSWICHTIGEM AUFFORDERTE. (SEITE 55) Die Geschichte entwickelt sich durchweg sehr schnell, was mir gut gefallen hat. Nur ab der Mitte wäre es schön gewesen, etwas länger in einer Situation bleiben zu können, um mehr Details zu erfahren. Der Leser sieht sich mit vielen Fragen konfrontiert, für die es erst einmal keine Antworten gibt. Zwar hat man durch einen Prolog ein bisschen mehr Ahnung vom großen Ganzen, doch alle Informationen hat man natürlich längst nicht. „Mein Date mit den Sternen“ liest sich also ziemlich rasch weg, denn als Leser ist man genauso erpicht darauf, hinter das Geheimnis zu kommen, wie Joss und Maks. Joss ist eine absolut liebenswerte Protagonistin, mit einem herrlich unverkrampften und humorvollen Blick auf die Welt. Sie wird zwar gemobbt, ist aber ziemlich tough und steckt alle Missetaten ihrer Mitschüler erstaunlich gut weg. Außerdem ist sie äußerst klug und eine wahre Astronomie-Expertin. Maks hingegen ist eher der ruhige Skeptiker, der Joss aufs Feinste ergänzt. Ich liebe die beiden zusammen, vor allem, wenn erzählt wird, welche Erste Hilfe Maßnahmen sie beherrschen und ausüben, um einander bei allergischen Reaktionen oder sonstigen Notfällen zu helfen. Und ich liebe die beiden, wenn sie später auch ab und an mal aneinandergeraten. Eine Liebesgeschichte ist dieses Jugendbuch aber nicht. Zumindest nicht in Band 1. Doch wer weiß, was noch alles kommt. Fazit „Mein Date mit den Sternen“ von Bettina Belitz ist ein herzerwärmendes, humorvolles, spannendes und süßes Jugendbuch. Ich habe es sehr gerne gelesen, würde es aber eher den jüngeren Lesern ans Herz legen. Erwartungen älterer Leser würden unter Umständen nicht vollkommen erfüllt werden. Doch das Gesamtpaket stimmt, die Geschichte ist wunderbar fantasievoll, mit einer tollen Protagonistin und sprachlich natürlich ganz im für Bettina Belitz typischen, ausdrucksstarken Stil.

  8. 5 out of 5

    Sabrina

    Inhalt: Joss und Maks sind die auserkorenen Aussenseiter ihrer Schule, denn mit ihren Allergien und Unverträglichkeiten, passen sie nicht so ganz in die angesehene Gesellschaft ihrer Mitschüler und so werden sie stetig Opfer ihrer Hänseleien. Ihre einzige „Überlebenschance“ im Schulalltag ist ihr geschlossener Pakt in dem die Beiden füreinander einstehen und sich gegenseitig schützen. Bisher kamen sie so auch sehr gut durch den Schulalltag, bis sich Maks beginnt auf merkwürdige Art und Weise zu v Inhalt: Joss und Maks sind die auserkorenen Aussenseiter ihrer Schule, denn mit ihren Allergien und Unverträglichkeiten, passen sie nicht so ganz in die angesehene Gesellschaft ihrer Mitschüler und so werden sie stetig Opfer ihrer Hänseleien. Ihre einzige „Überlebenschance“ im Schulalltag ist ihr geschlossener Pakt in dem die Beiden füreinander einstehen und sich gegenseitig schützen. Bisher kamen sie so auch sehr gut durch den Schulalltag, bis sich Maks beginnt auf merkwürdige Art und Weise zu verändern. Nicht nur, dass er zu einem Kraftprotz mutiert, sondern auch sein Äußeres weckt die Neugier der Anderen. Um dem Ursprung seiner Veränderungen auf die Spur zu kommen, begeben sich die Beiden trotz aller Warnungen mit auf die Schulfahrt nach London, und dort treffen sie nicht nur auf ein mysteriöses Mädchen, sondern auch auf, dass ihre Herkunft kosmischer Natur ist und es so einige Gefahren und Herausforderungen mit sich bringt! Meine Meinung: Als ich über das neue Werk von Bettina Belitz gestolpert bin, stand für mich fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Das Cover ist absolut kosmisch und hat einen garantierten Hingucker auf seiner Seite, denn durch seiner detaillierte und verspielte Art springt es einem direkt ins Auge. Der Klapptext klingt absolut Vielversprechen und weckte in mir schon vor dem Lesen des Buches meine eigene Fantasie an darüber was einen erwarten wird. Meine Erwartungen waren gemischt und ich kann sagen, dass die Autorin mich nicht nur komplett überrascht sondern bestens unterhalten hat. Die Handlung ist sehr erfrischend, liest sich leicht weg und hat Spannung und Emotion im Einklang gemischt, so dass man direkt mit den beiden Protagonisten sympathisiert und sich auf ihre Geschichte einlassen kann. Das die Autorin in ihrem Jugendbuch einen kleinen Touch Si-Fi hineinschmuggelt macht die Handlung sehr spannend, jung und spritzig. Diese Kombination ist ihr total gelungen und führte dazu, dass ich das Buch in Null-Komma-Nix förmlich verschlungen habe. Es gilt während der Handlung ein wahres Rätselraten, denn zum einen verändert sich Joss bester Freund von einem Tag auf den Anderen, dann erscheinen ihr merkwürdige „Schatten“, die ihr zudem noch seltsame Botschaften und Aufgaben vermitteln, und zu anderen spürt sie, dass sie und Maks nicht von dieser Welt stammen können. Mit viel Humor und einer Leichtigkeit geleitet Bettina Beltz den Leser an der Seite der beiden jungen Protagonisten durch diese sehr mysteriöse und geheimnisvolle Handlung. Es war ein wundervolles Erlebnis. Doch auch das Gute hat manchmal etwas Negatives an sich und hier waren es mir eindeutig zu viele Andeutungen und wenige Erklärungen, die sich bis zum Ende hinzogen und man nicht wirklich etwas greifen kann. Da hätte ich mir doch noch ein kleines Häppchen mehr an Antworten gewünscht, auch wenn es sinnvoll ist, sich die Spannung unter anderem für den zweiten Band aufzuheben, so hätte man das Ganze doch noch mit ein paar Details auffrischen können. So blieben die „schwarzen Männer“ eben ein Mysterium oder gar Einbildung?! Vielleicht finden wir das ja im zweiten Band auf, denn es interessiert mich sehr, was sie vorhaben und von Joss wollen. Auch fand ich, dass die Handlung erst langsam und angenehm beginnt und sich dann irgendwie überschlägt. Es paste so gar nicht in das aufgekeimte sanfte Bild und wirkte eher etwas übertrieben, so als wolle man schnell ein Ende finden. Es passte einfach nicht ins Gesamtbild! Joss und Maks sind zwei wundervoll gestaltete, sehr authentische und liebenswert chaotische Protagonisten, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Es ist ein ulkiges Unterfangen hinter ihre Geschichte zu kommen. Kurz gesagt :“Sie sind einfach wundervoll!“ Am Ende kann ich nur sagen, dass noch Einiges offen ist, viele Dinge nach Erklärungen dursten und es ja da noch die geheimnisvolle Unbekannte und die ominösen Schwarzen Männer gibt , die mit Sicherheit noch einiges zu berichten haben. Ich freue mich auf den zweiten Band und bin sehr gespannt was sich Autorin Bettina Belitz da so für ihre Leser hat einfallen lassen! Fazit: Wenn man mal von den kleinen negativen Eindrücken so absieht, war und ist dieser Reihenauftakt ein gelungenes Leseerlebnis und ein wundervoller Einstieg in die Geschehnisse und diese die uns gemeinsam mit Joss und Maks noch so vor uns liegen!

  9. 5 out of 5

    Silke Tellers

    Süße Geschichte Die vierzehnjährige Joss ist das, was man im Allgemeinen eine Außenseiterin nennt, denn sie war schon immer anders, als all ihre Klassenkameraden. Ständig wird sie von Allergien geplagt, verträgt nicht alle Lebensmittel und ihr Kopf ist auch viel zu groß. Kein Wunder, das Joss in der Schule ständig von ihren Mitschülern gemobbt wird. Doch zum Glück ist da noch Maks, dem es ähnlich ergeht wie Joss und mit dem sie einen Vertrag abgeschlossen hat, der besagt, dass sie sich gegenseiti Süße Geschichte Die vierzehnjährige Joss ist das, was man im Allgemeinen eine Außenseiterin nennt, denn sie war schon immer anders, als all ihre Klassenkameraden. Ständig wird sie von Allergien geplagt, verträgt nicht alle Lebensmittel und ihr Kopf ist auch viel zu groß. Kein Wunder, das Joss in der Schule ständig von ihren Mitschülern gemobbt wird. Doch zum Glück ist da noch Maks, dem es ähnlich ergeht wie Joss und mit dem sie einen Vertrag abgeschlossen hat, der besagt, dass sie sich gegenseitig in der Schule unterstützen. Doch dann passiert eines Nachts etwas merkwürdiges, denn Joss erhält eine Nachricht aus dem All, sie sei die Auserwählte von den Sternen und ihre Aufgabe sei es, andere wie sie zu finden. Zunächst glaubt Joss noch, geträumt zu haben, doch dann passiert immer mehr, was sie grübeln lässt, ein „Zufall“ folgt dem nächsten und auch Maks scheint sich zu verändern. Meine Meinung Dieses Cover fiel mir sofort auf, denn ich finde es einfach bezaubernd und auch meiner Tochter, die hier zur Zielgruppe gehört, hat bereits ein Auge auf das Buch geworfen und wird es nun als nächste lesen. Die Geschichte ist wunderbar leicht und flüssig geschrieben und trifft mit seiner Sprache vor allem auch jüngere Leser. Dabei ließen mich gerade die altmodischen Ausdrücke, die die Protagonistin Joss so liebt, immer wieder schmunzeln. Dank der recht großen Schrift ist das Buch dann auch schneller wieder beendet, als man möchte, denn da es sich hier um den ersten Band handelt, bleiben massig Fragen noch ungeklärt. Aber auch inhaltlich ist diese Geschichte sehr einnehmend geschrieben, denn man möchte durchaus erfahren, ob Joss nur geträumt hat, oder ob ihre Vermutungen doch der Realität entsprechen. Auch das Thema Mobbing an Schulen fließt mit in die Geschichte ein und ich hatte hier schon ein wenig Mitleid mit Joss und Maks, die von ihren Mitschülern wirklich nicht allzu nett behandelt werden. Ich könnte mir hier durchaus vorstellen, dass da der ein oder andere jüngere Leser sich hineinfühlen kann und ich bin auch ein wenig neugierig, wie meine Tochter diese Geschichte empfinden wird. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Form aus Joss’ Perspektive.Dadurch erlebt man alle Eindrücke direkt live und kann sich auch nach und nach in sie heineinfühlen. Nach und nach einfach, weil Joss wirklich ein etwas gewöhnungsbedürftiger Charakter ist und sich ihre “Andersartigkeit” hier doch sehr deutlich abzeichnet. Doch je mehr ich von dem jungen Mädchen erfuhr, desto lieber mochte ich sie, denn Joss ist ein sehr lieber Mensch, wenn auch ein nerdiger, der sich schon immer fehl am Platze fühlte. Auf der einen Seite wohl auch wenig überraschend für einen Teenager, auf der anderen Seite steckt da natürlich noch mehr dahinter. Neben Joss spielt ihr bester Freund, oder eher Vertragspartner, Maks noch eine wichtige Rolle, denn auch hinter Maks verbirgt sich ein Geheimnis, welches er zunächst als Joss davon berichtet, als Quatsch abtut. Doch er verändert sich und wird dadurch ein ganz anderer als zuvor. Ich würde gerne mehr erzählen, aber ich sag an dieser Stelle einfach selber lesen, denn es würde einfach zu sehr spoilern. Es gibt natürlich noch weitere Personen, die Einfluss auf die Handlung nehmen, z.B. der Hausmeister, der sehr viel Einfühlungsvermögen besitzt. Aber auch Joss Eltern, die mir sehr sympathisch sind und die einen tollen Umgang zu ihrer Tochter pflegen. Mein Fazit Eine sehr süße, sehr unterhaltsame Geschichte, die sich leicht und flüssig lesen lässt und meiner Meinung nach auch perfekt für die Zielgruppe geeignet ist. Ich bin hier durchaus neugierig, wie meine Tochter diese Geschcihte empfinden wird, denn ich glaube, dass sie auch für jüngere Leser sehr spannend und überraschend ist. Langweilig fand auch ich sie nicht, denn Bettina Belitz gelingt es durchaus, sehr gut zu unterhalten und facettenreiche Charaktere zu zeichnen. Klare Empfehlung, vor allem an die jüngeren Leserinnen!

  10. 4 out of 5

    Ella Woodwater

    Selten so gelacht, wie bei diesem Buch von Bettina Belitz. Ihr sucht ein Buch mit einer coolen, selbstironischen und trotzdem mitfühlenden Protagonistin? Die vielleicht, aber nur ein ganz kleines bisschen, so nerdig ist, wie ihr? Dann ran an dieses Buch. Bereits nach wenigen Seiten wollte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Nicht nur der lockere und mehr als witzige Schreibstil der Autorin, sondern auch die Charaktere hatten mich sofort in Beschlag genommen. „Denn nichts andere wünschte Selten so gelacht, wie bei diesem Buch von Bettina Belitz. Ihr sucht ein Buch mit einer coolen, selbstironischen und trotzdem mitfühlenden Protagonistin? Die vielleicht, aber nur ein ganz kleines bisschen, so nerdig ist, wie ihr? Dann ran an dieses Buch. Bereits nach wenigen Seiten wollte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Nicht nur der lockere und mehr als witzige Schreibstil der Autorin, sondern auch die Charaktere hatten mich sofort in Beschlag genommen. „Denn nichts andere wünschte ich mir, seitdem ich das erste Mal nachts im Garten gelegen und in den Himmel geguckt hatte – dass es Verbindungslinien zwischen den Sternen und mir gab, auf denen ich reisen und sie besuchen konnte, wann immer es mir auf der Erde zu blöd wurde.„ Mein Date mit den Sternen, S. 16-17. Zu Beginn war ich etwas skeptisch gegenüber Joss. Ich konnte sie nicht so recht einordnen, welcher Typ sie ist. Aber nach und nach mochte ich ihre Art die Dinge zu sehen und wie sie sich ihr Leben ein kleines Stück erträglicher gestaltet. Joss ist ein sehr rationaler Mensch, die sich ihrer Schwächen bis ins kleinste Detail bewusst ist. Sie und Maks wollen so gar nicht in die Welt passen. Mehr schlecht, als recht schlagen sie sich irgendwie durch. Aber gemeinsam sind sie stark und das hat mir gefallen, obwohl die beiden zu Beginn keine wirklichen Freunde in dem Sinne sind. Sie sind vielmehr Leidensgenossen, doch im Verlauf der Gesichte wird daraus echte Freundschaft, die durchaus ein paar schräge Sachen abhalten kann. „‚Willst du damit sagen, ich sei eine mutierte Mikrobe aus dem Weltall?‘ Maks versuchte es mit Humor, was ich ihm nicht verübeln konnte.“ Mein Date mit den Sternen, S. 115. Ich wurde immer wieder überrascht, weil ich die Entwicklung der Geschichte so nicht erwartet hatte. Science Fiction mal anders. Einnehmend, witzig und menschlich, auf eine neue Art und Weise. Ich persönlich fand die Story sehr mitreißend, auch wenn sie zwischendurch immer mal etwas ruhiger wurde, aber genau an diesen Stellen erfuhr ich immer etwas über Joss oder Maks, was mir die beiden Stück für Stück näher brachte. Zwei schräge, aber für mich voll coole und liebenswerte Persönlichkeiten. Das Ende hat mich hingegen total frustriert. Nicht weil es schlecht war, sondern weil es absolut nicht so endete, wie ich es gedacht, ja, mir vielleicht sogar erhofft hatte. Es blieben eine ganze Menge offener Fragen zurück und Empfindungen, die ich gerne sofort geklärt hätte. Als Bonus gab es einen kleinen Teaser auf Band 2 der Reihe. Allerdings warf dieser nur noch mehr Fragen in den Raum, was mich gelinde gesagt, zur Weißglut trieb. Nichtsdestotrotz bin ich total begeistert von diesem Buch und kann Band 2 – Mein Date mit den Sternen – Rotes Leuchten kaum erwarten. Das erscheint am 27. August 2018. FAZIT? Mein Date mit den Sternen konnte mich voll und ganz begeistern. Mit voller Überzeugung sage ich euch – LEST DIESES BUCH! Es ist witzig, erfrischend und absolut nicht 08/15, wie ich finde. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung und vor allem darauf, Maks und Joss wiederzutreffen. Mit ihnen Zeit zu verbringen, um endlich zu erfahren, was hinter alldem steckt, wer Sally ist und wie sie dieses Gedächtnisproblem lösen werden. Jetzt seid ihr neugierig? Gut so!

  11. 5 out of 5

    Sara Gerner

    Bettina Belitz lässt uns eintauchen in das Leben der vierzehnjährigen Joss, welche es als gemobbte Außenseiterin, Allergikerin und Tollpatsch nicht unbedingt leicht in ihrem Leben hat. Zuflucht findet sie auf ihrer Sternwarte, denn wenn sie in den beleuchteten Himmel blickt, fühlt sie sich wie Zuhause. Doch an einem Abend erhält sie plötzlich eine kosmische Botschaft und ihr Schulkollege a.k.a. Vertragspartner Maks scheint einer Blitzpubertät durchlaufen zu sein und Joss muss sich nicht nur auf Bettina Belitz lässt uns eintauchen in das Leben der vierzehnjährigen Joss, welche es als gemobbte Außenseiterin, Allergikerin und Tollpatsch nicht unbedingt leicht in ihrem Leben hat. Zuflucht findet sie auf ihrer Sternwarte, denn wenn sie in den beleuchteten Himmel blickt, fühlt sie sich wie Zuhause. Doch an einem Abend erhält sie plötzlich eine kosmische Botschaft und ihr Schulkollege a.k.a. Vertragspartner Maks scheint einer Blitzpubertät durchlaufen zu sein und Joss muss sich nicht nur auf eine schwierige Suche begeben, sondern auch noch vor den schwarzen Männern in Acht nehmen. Bei „Mein Date mit den Sternen“ handelt es sich um ein richtiges Wohl-Fühl-Buch. Belitz‘ Schreibstil ist nicht nur flüssig zu lesen, sondern zeichnet auch viele außergewöhnliche Bilder und Sätze, von denen ich gerne noch mehr gesehen hätte. Der Handlungsstrang ist griffig, in sich logisch, obwohl ich mir an manchen Stellen noch etwas mehr Spannung herbeigesehnt hätte, wobei mir dafür die Beschreibungen von Maks Veränderungen, des Sternenhimmels und der Geschehnisse umso besser gefallen haben. Auch die Figuren sind durch und durch sympathisch und zum Liebhaben. Joss ist nicht nur wahnsinnig gutherzig, sondern scheinbar sehr zerbrechlich und nachdenklich, womit ich mich sofort verbunden gefühlt habe. Zeitweise habe ich mich sogar danach gesehnt, selbst wieder vierzehn zu sein, da ich bei Joss sicherlich den passenden Trost gefunden habe. So hatte ich eher immer ein sanftes Lächeln auf den Lippen und war einerseits erleichtert, dass meine Schulzeit vorbei ist, und andererseits froh, dass es dieses Buch gibt, das hoffentlich anderen Jugendlichen dabei helfen kann, diese Zeiten besser durchzustehen. Auch die restlichen Charaktere sind Belitz gut gelungen, vor allem Joss‘ Familie, Maks und seine Mutter empfand ich als äußerst realistisch. Besonders imponiert haben mir Maks‘ Augen und wie wechselhaft diese aufgrund seiner Gefühle sein können. Die Zärtlichkeit von Joss‘ Verliebtheit ist mir unter die Haut gegangen, denn ich habe den Eindruck, dass es heute nur noch selten Romane gibt, wo die Liebe sich langsam entfalten und entwickeln darf, aber dann dafür mit einem kräftigen Schlag präsent wird. Die kleinen Andeutungen und Berührungen waren herzerwärmend – so wie das gesamte Werk im Nachhinein. Ehrlich gesagt, im ersten Moment fand ich den Handlungsverlauf nicht sonderlich aufregend oder spannend, jedoch ist der Schreibstil, die ruhige Beschreibung der Geschehnisse, die meistens umwerfend schön sind, und die schnelle Heranführung an die Charaktere einfach unbeschreiblich gelungen. Wenn ich jetzt an den Roman denke, wird mir automatisch warm in der Brust und ich sehne mich danach, zu erfahren, wie es mit Joss und ihrem Leben weitergeht.

  12. 5 out of 5

    Bücherfarben

    Meine Meinung: Der Schreibstil von Bettina Belitz war einfach super flüssig, super spannend und richtig locker, dass sich dieses Buch schnell beenden lies. Durch diesen super flüssigen Stil kam ich auch wunderbar ins Buch hinein und ich muss sagen, dass der Einstieg echt locker war. Auch die Spannung des Stils war von der ersten Seite an da und hat Besitz ergriffen von mir, hat mir sehr gut gefallen. Bettina schreibt einfach unglaublich toll und zieht die Leser, so auch mich, in diesem Buch in ih Meine Meinung: Der Schreibstil von Bettina Belitz war einfach super flüssig, super spannend und richtig locker, dass sich dieses Buch schnell beenden lies. Durch diesen super flüssigen Stil kam ich auch wunderbar ins Buch hinein und ich muss sagen, dass der Einstieg echt locker war. Auch die Spannung des Stils war von der ersten Seite an da und hat Besitz ergriffen von mir, hat mir sehr gut gefallen. Bettina schreibt einfach unglaublich toll und zieht die Leser, so auch mich, in diesem Buch in ihren Bann. Die Protagonisten Joss und Maks waren einfach Nerds, anders kann ich das so nicht sagen, denn ihre Art und Weiße, sie war einfach nerdig aber es passte einfach richtig zu den beiden und mir hat diese völlig andere Art des Charakters bei den Protagonisten einfach gefallen. Beide wirkten so erfrischend, so zielstrebend, vor allem Joss, und das Gesamtcharakterbild hat bei jedem einzelnen Charakter einfach gepasst und wirkte nicht zu aufgesetzt oder sonstiges. Von mir aus könnte ich derartige Geschichten öfter lesen. Die Story rund um dieses Buch ist der Autorin einfach gelungen. Die Story wirkte durchaus erfrischend, kurzweilig und dennoch spannend, was dazu führte das ich dieses Buch in kurzer Zeit gelesen hatte. Es war einfach so, dass die Story einfach richtig gut aufgebaut war, dass ich diese leicht verstehen konnte. Auch die Storyline war durchweg mit Spannung und einem roten Faden gespickt, was das lesen für mich um einen Tick einfacher gemacht hat, da ich diese einfach verrstanden habe und nicht viel nachdenken musste. Die Handlung und deren Verlauf waren einfach richtig klasse. Trotz dessen das es an manchen Stellen ein wenig vorhersehbar war, war es so, dass ich dies völlig ausgeblendet habe, da mich die Handlung einfach begeistert hat. Sie zog mich einfach an und das war gut so, denn sonst hätte ich dieses Buch länger gelesen als es nun war. Auch der Handlungsstrang war einfach faszinierend. Aufgebaut war er strukturiert, spannend und zielgerichtet so, dass ich einfach mitgefiebert habe. Mein Fazit: Nun, da ich dieses Buch schon vorgestern beendet hatte, kann ich als Fazit ziehen, dass dies eine schöne Geschichte ist, die zwar ein bisschen kurzweilig ist aber dennoch überzeugen konnte. Es waren erfrischende Charaktere dabei, eine schöne Story die ich nachvollziehen konnte und eine Handlung, deren Verlauf einfach zielstrebig und spannend gestaltet war. "Mein Date mit den Sternen: Blaues Funkeln" ist eine schöne Lektüre für zwischendurch. Ich vergebe 4 von 5 Diamanten.

  13. 5 out of 5

    Ina Vainohullu

    Joss und Maks sind Außenseiter. Um sich ihre Mitschüler vom Hals zu halten und sich vor Mobbingattacken zu schützen, haben sie einen Pakt geschlossen, der sie beide bisher bestens durch den Schulalltag bringt. Eines Nachts, als Joss ihrer Leidenschaft für Astronomie frönt, da erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht und als Maks sich ganz plötzlich immer mehr verändert und sie dann auch noch von schwarzen Männern verfolgt wird, da gerät irgendwie alles ein bisschen aus den Fugen... Meinung: Bettina Joss und Maks sind Außenseiter. Um sich ihre Mitschüler vom Hals zu halten und sich vor Mobbingattacken zu schützen, haben sie einen Pakt geschlossen, der sie beide bisher bestens durch den Schulalltag bringt. Eines Nachts, als Joss ihrer Leidenschaft für Astronomie frönt, da erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht und als Maks sich ganz plötzlich immer mehr verändert und sie dann auch noch von schwarzen Männern verfolgt wird, da gerät irgendwie alles ein bisschen aus den Fugen... Meinung: Bettina Belitz hat mich schon mit vielen ihrer Geschichten gut unterhalten und immer wieder begeistert, sie wirkt auf mich immer sehr ätherisch und so schreibt sie auch. Ich liebe ihren einzigartigen Stil, ihre Wortgewandtheit und natürlich ihre immer neuen und spannenden Ideen. So wurde ich auch auf "Mein Date mit den Sternen aufmerksam", wobei ich zugeben muss, das der erste Aufmerksamkeitsfänger hier definitiv dieses wirklich süße Cover war, das nicht nur farblich stimmig ist, sondern das vor allem durch die Symbole auch so hervorragend zur Geschichte passt. Mit dem ersten Satz der Geschichte, da hatte sie mich dann auch schon und ich war direkt begierig darauf weiterzulesen, auch wenn ich schnell gemerkt habe, das die Geschichte definitiv auf jüngere Leser ab 12 Jahren ausgelegt ist. Joss war eine sympathische Protagonistin, die vor allem einen unglaublich guten Sinn für Humor hat. Zu Beginn da musste ich mich zwar ein bisschen an sie gewöhnen, weil sie schon ein wenig nerven konnte, aber im Verlauf der Geschichte, da macht sie eine gute, nachvollziehbare Wandlung durch und wuchs mir immer mehr ans Herz. Auch mit Maks erging es mir so. Tatsächlich glaube ich, das ich ihn fast noch ein bisschen lieber mochte als Joss, schon alleine deshalb weil er mich durch seine leicht chaotische, aber auch zurückhaltende Art an mich selbst erinnerte. Die Geschichte ist locker geschrieben und Bettina Belitz gelingt es trotz einer gewissen Leichtigkeit auch ernste Themen gut und durchdacht in die Geschichte einzubringen, so das sie den Leser zum Nachdenken anregen. Ein negativer Punkt, den ich allerdings nicht der Autorin ankreide und der deshalb nicht in meine Wertung einfließt, ist die Tatsache, das die Schriftgröße regelrecht riesig erscheint. Das Buch ist mit 288 Seiten ohnehin schon nicht besonders dick. Diese dann noch mit einer regelrecht riesigen Schrift zu bedrucken und das Ganze für junge Leser mit wenig Taschengeld teuer zu verkaufen, finde ich von Verlagsseite aus, schon fast ein wenig unverschämt.

  14. 5 out of 5

    Danie

    Bettina Belitz - Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln (Band 1) Die 12jährige Joss ist kein gewöhnliches Mädchen. Der kleine Nerd ist dank schlimmer Allergien und Unverträglichkeiten ein Stubenhocker und Sternengucker geworden. Drei Teleskope machen aus ihrer Dachkammer eine kleine Sternwarte. Sehnsüchtig schaut Joss auf ihre Lieblingssterngruppe, die Plejaden. Alkione - die dritte des Siebengestirns, ist ihr ein treuer und stummer Zuhörer. Das Sternbild des Stiers, ca 400 mio Lichtjahre ent Bettina Belitz - Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln (Band 1) Die 12jährige Joss ist kein gewöhnliches Mädchen. Der kleine Nerd ist dank schlimmer Allergien und Unverträglichkeiten ein Stubenhocker und Sternengucker geworden. Drei Teleskope machen aus ihrer Dachkammer eine kleine Sternwarte. Sehnsüchtig schaut Joss auf ihre Lieblingssterngruppe, die Plejaden. Alkione - die dritte des Siebengestirns, ist ihr ein treuer und stummer Zuhörer. Das Sternbild des Stiers, ca 400 mio Lichtjahre entfernt, übt über eine ungeheure Faszination auf Joss aus. Eines Abends bekommt sie von ihrem geschwätzigen Graupapagei eine ungewöhnliche Prophezeiung: "Du bist die Auserwählte Nr 1!" Die "astronomischen" Zeichen häufen sich und bekommen Methode. Auf dem Nachhauseweg hört sie ein Sternenlied, der Recordstore-Mann drückt ihr eine Single für ihren Vater in die Hand - es ist Major Tom von David Bowie. Schließlich findet sie nach einem Meteoritenschauer einen geheimnisvollen Stein auf dem Dachboden. Sie findet heraus, das der Stein nicht von dieser Welt ist. Es scheint nicht nur sie, sondern auch ihren besten Freund Maks erwischt zu haben, beide sind sie die Außenseiter und Looser der Schule. Maks ist schusselig, schüchtern, schlau und von zarter Statur. Der Junge, der von allen Ballsportarten befreit ist, wirft plötzlich 3 Körbe hintereiander, wehrt sich und wächst in wenigen Tagen 10 cm. Maks hat einen Wachstumsschub und hat überall Muskeln, mit seiner neuen Lederjacke sieht er verwegen aus und mutiert zum Womanizer widerwillen. Aüßerlich ist er ein Traumjunge, innerlich ist er zerissen und lässt großen Aggressionen freien Lauf, er ist nicht wieder zu erkennen. Die Freundschaft zwischen den beiden gestaltet sich plötzlich als schwierig, die Klassenfahrt eine Nervenprobe. Maks kann nicht glauben, was Joss da erzählt: Sie beide sind nicht von dieser Erde und haben eine kosmische Mission.. Die Antwort auf ihre ständige Sehnsucht liegt in den Sternen. Spannende und liebevoll erzählte Story über zwei Außenseiter, die das Wort "Zuhause" nicht mehr definieren können. Ehrlichkeit, Veränderungen und Freundschaft sind ein großes Thema. Joss und Maks Verbindung wird auf eine harte Probe gestellt. Auch Schulmobbing und sonstige Teenagerproblematik werden gut beleuchtet. Gut recherchiert und flüssiggeschriebener Roman, Bettina Belitz lässt ihre Figuren verantwortungsvoll agieren. Gute Unterhaltung für die junge Jugend, viel Spaß!

  15. 4 out of 5

    Ninas Bücher

    Mein Date mit den Sternen ist ein wunderbarer Jugendroman, der weder langweilig noch 08/15 ist. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin schon gespannt, wie es mit Maks und Joss weiter geht und welche Abenteuer sie noch gemeinsam erleben. Die Story ist durchdacht und gut umgesetzt. Man begleitet die beiden Protagonisten auf dem Weg zu sich selbst. Beide fühlen sich nicht wohl auf der Erde und als sie geheimnisvolle Zeichen aus dem All erhalten beginnen sie zu forschen und finden immer mehr ü Mein Date mit den Sternen ist ein wunderbarer Jugendroman, der weder langweilig noch 08/15 ist. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin schon gespannt, wie es mit Maks und Joss weiter geht und welche Abenteuer sie noch gemeinsam erleben. Die Story ist durchdacht und gut umgesetzt. Man begleitet die beiden Protagonisten auf dem Weg zu sich selbst. Beide fühlen sich nicht wohl auf der Erde und als sie geheimnisvolle Zeichen aus dem All erhalten beginnen sie zu forschen und finden immer mehr über ihre "Herkunft" heraus. Es ist geheimnisvoll und voller Wendungen und tragischer Momente. Zudem regt sie auch zum Nachdenken an und behandelt das Thema Mobbing in der Schule, alle wissen davon, selbst die Lehrer, doch keiner macht was dagegen und das finde ich traurig. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Joss Sicht berichtet und so hat man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle. Man kann ihre Ängste und Sorgen nachvollziehen. Und davon hat sie reichlich, allein schon ihre Unverträglichkeiten und Allergien füllen ein ganzes Buch. Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben und ich finde es schön, sie auf ihrem Weg zu sich selbst zu begleiten. Sie entwickeln sich immer weiter und verändern sich teilweise rasant. Joss macht sich am liebsten unsichtbar oder ist auf dem Dachboden und betrachtet die Sterne. Maks ist ein unscheinbarer Junge, der versucht immer für Joss da zu sein. Das Cover ist ein Traum und es leuchtet sogar im Dunkeln. Es ist ein absoluter Hingucker im Bücherregal. Fazit: Mein Date mit den Sternen war schön und ich bin gespannt, wie es mit Joss und Maks weiter geht. Es ist ein wunderbares Jugendbuch und beschehrt einem Lesevergnügen. Mir hat es gefallen.

  16. 5 out of 5

    Buechermonde

    Eine sehr schöne und einzigartige Geschichte, die mir schöne Lesestunden bereitet hat. Das Buch hat immer wieder spannende Passagen. Joss Welt wird Anfangs etwas auf den Kopf gestellt und sie muss nun vielen Fragen auf den Grund gehen, was mich sehr neugierig gemacht und dafür gesorgt haben, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Joss war mir von Anfang an sehr sympathisch. Das lag auch schon an ihrer Art einfach sie selbst zu sein. Sie ist keine perfekte und fehlerfreie Person und genau das ma Eine sehr schöne und einzigartige Geschichte, die mir schöne Lesestunden bereitet hat. Das Buch hat immer wieder spannende Passagen. Joss Welt wird Anfangs etwas auf den Kopf gestellt und sie muss nun vielen Fragen auf den Grund gehen, was mich sehr neugierig gemacht und dafür gesorgt haben, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Joss war mir von Anfang an sehr sympathisch. Das lag auch schon an ihrer Art einfach sie selbst zu sein. Sie ist keine perfekte und fehlerfreie Person und genau das macht sie aber besonders. Für ihr Alter fand ich sie schon ziemlich reif. Trotz ihrer Unsicherheit fand ich sie sehr tapfer und stark. Auch Maks hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Auch er ist nicht perfekt, aber durch seine Entwicklung in dem Buch konnte man ihn nochmal von einer ganz neuen Seite kennenlernen, wodurch er mir noch mehr ans Herz gewachsen ist. Der Schreibstil von Bettina Belitz hat sich wieder sehr schnell und flüssig lesen lassen. Die Charaktere wurden so gut ausgearbeitet, dass ich das Gefühl hatte eine gute Freundin in Joss gefunden zu haben und die beschriebene Umgebung erzeugte bei mir einen durchgehenden Film vor Augen.  Auch wenn dieses Buch eher für jüngere Leser ist, so habe ich es auch als junge Erwachsene sehr gerne gelesen und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  17. 4 out of 5

    Caterina (Catas Welt)

     Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Schon seit Ewigkeiten möchte ich ein Buch aus Bettina Belitz' Feder lesen. Mit "Mein Date mit den Sternen" sollte dieses Vorhaben nun zur Tat schreiten. Die optische Aufmachung ist genau nach meinem Geschmack. Ich bin ja ein kleiner Fan davon, wenn die Gestaltung ein wenig verspielt, aber nicht zu viel, ist. Und hier haben sich die Macher definitiv Mühe gegeben. Den Titel selber finde ich auch total schön und er ist sehr passend zur Geschichte. Wenn mich bis d  Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Schon seit Ewigkeiten möchte ich ein Buch aus Bettina Belitz' Feder lesen. Mit "Mein Date mit den Sternen" sollte dieses Vorhaben nun zur Tat schreiten. Die optische Aufmachung ist genau nach meinem Geschmack. Ich bin ja ein kleiner Fan davon, wenn die Gestaltung ein wenig verspielt, aber nicht zu viel, ist. Und hier haben sich die Macher definitiv Mühe gegeben. Den Titel selber finde ich auch total schön und er ist sehr passend zur Geschichte. Wenn mich bis dahin noch nicht alles überzeugt hat, so war es dann der Klappentext. Einstieg: Bettina Belitz beginnt hier augenblicklich mit der Handlung und der Leser begleitet die junge Protagonistin Joss dabei, wie sie ihrer Lieblingsbeschäftigung - dem Betrachten der Sterne - nachgeht. Schon nach wenigen Momenten schloss ich dieses Mädchen ins Herz ein. Und dazu trug auch der angenehme Schreibstil von Bettina Belitz seinen Teil bei. Es machte sich in mir ein Gefühl breit, als würde ich nach Hause kommen. Charaktere: Die Figuren, die die Autorin in diesem Auftakt geschaffen hat, sind welche, die ich sofort ins Herz schloss. Auf der einen Seite ist der Leser ein ständiger Begleiter von der 14-Jährigen Joss, die schon lange das Gefühl hat, als sei die Erde nicht ihre tatsächliche Heimat. So verbringt sie viele ihrer Nächte auf ihrer ganz persönlichen Sternenwarte. Joss ist ein Charakter der wirklich sehr greifbar dargestellt wurde, so dass ich Mitgefühl für sie empfand und sie einfach sympathisch fand. Zudem kommt ihre etwas altmodische Erzählart hinzu, die das Mädchen noch einzigartiger machte. So entlockte mir Joss immer wieder ein Schmunzeln. Ihr bester Freund seit Kindheitstagen - Maks - ist ebenso eine Figur, die ich augenblicklich ins Herz schloss. Er ist ein bester Freund, den man sich einfach nur wünschen kann. Die Begeisterung von Maks und Joss zum Himmel, zu den Sternen, ja zum gesamten Kosmos spürt man auf jeder Seite und machen die beiden noch greifbarer. Handlung: Bereits der Klappentext versprach mir eine süße und besondere Geschichte, die ich letztendlich auch erhielt. Die Autorin hat hier eine Geschichte geschaffen, in der man die Faszination der Menschen zum Weltall auf jeder Seite spüren kann. So erwischte ich mich selber immer wieder dabei, wie ich darüber nachdachte, ob es da draußen wirklich andere Planeten gibt, auf denen Leben möglich ist. Voller Harmonie, Spannung und einem gewissen Tempo erzählt Bettina Belitz die besondere Geschichte von ebenso besonderen und einzigartigen Figuren. Mich hat die Autorin auf jeden Fall abholen können und ich bin mit der Geschichte und ihrer Entwicklung mehr als zufrieden. So wirbelt die Autorin im Laufe der Handlung einige Fragen auf, die mich dem 2. Band gespannt entgegenfiebern lassen. Schreibstil: Der Schreibstil war der wesentliche Teil, warum ich mich von Anfang an in der Geschichte wohlfühlte. Bettina Belitz schreibt harmonisch und lebhaft, dass es für mich ein absolutes Lesevergnügen war. Es kommt ein gewisser Zauber zu Tage, der diesem Buch noch das gewisse Etwas verleiht. Dieses Buch und vor allem der Schreibstil von der Autorin, löste in mir das Gefühl aus, als würde ich von einer langen Reise wieder nach Hause kommen. Mein Urteil Bettina Belitz konnte mich mit ihrem Auftakt "Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln" absolut für sich einnehmen. Die Geschichte löste in mir das Gefühl aus, als würde ich nach Hause kommen. Der Schreibstil von der Autorin ist leicht zu lesen und sprüht nur vor Magie. Auch die Figuren, die nicht nur tiefgründig und greifbar sind, trugen dazu bei, dass dieses Buch ein Leseerlebnis wurde. Für mich ein sehr gelungener Auftakt, der mich der Fortsetzung entgegenfiebern lässt. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten.

  18. 5 out of 5

    Eva Hechenberger

    “Mein Date mit den Sternen” habe ich eher zufällig gefunden und zwar fand ich es irgendwie witzig, dass sich ein Papagei auf dem Cover eines Buches mit Sternen befindet. Als ich dann auch noch den reizenden Klappentext gesehen habe, habe ich mich entschlossen die Geschichte zu lesen. Wir dürfen hier Joss begleiten, die sich auf die Suche nach ihrer Herkunft begibt. Ich dachte zuerst, dass ich in einem normalen Teenie Buch bin, denn es werden einige Themen, wie beispielsweise Unbeliebtheit in der “Mein Date mit den Sternen” habe ich eher zufällig gefunden und zwar fand ich es irgendwie witzig, dass sich ein Papagei auf dem Cover eines Buches mit Sternen befindet. Als ich dann auch noch den reizenden Klappentext gesehen habe, habe ich mich entschlossen die Geschichte zu lesen. Wir dürfen hier Joss begleiten, die sich auf die Suche nach ihrer Herkunft begibt. Ich dachte zuerst, dass ich in einem normalen Teenie Buch bin, denn es werden einige Themen, wie beispielsweise Unbeliebtheit in der Schule oder auch Stress zu Hause angesprochen, wenn da nicht plötzlich Nachrichten aus dem Weltall erwähnt werden würden. Von diesem Zeitpunkt an, wusste ich, dass es hier doch eventuell noch etwas galaktisch werden würde. Die Handlung fand ich wirklich unterhaltsam und stellenweise auch recht spannend. Ich fand die Idee, welche von der Autorin umgesetzt wurde, wirklich witzig und habe mich durch den tollen Aufbau unterhalten gefühlt. Die Geschichte baut sich ja langsam auf, denn es ist ja nicht so, dass Joss, überall herumerzählen kann, was sie erlebt hat, da würde man ja denken, dass sie etwas verrückt ist. Allerdings kommt dann im Laufe der Geschichte auch ihr bester Freund Maks immer mehr in den Vordergrund und die beiden haben noch Großes vor sich. Ich fand, dass es so ungefähr ab der Hälfte wirklich spannend wird, denn ich wollte unbedingt wissen, ob Joss ihr Vorhaben gelingen wird und sie noch Verbündete finden wird. Übrigens treten auch noch Gegenspieler auf, welche von der Autorin einfach als Männer in schwarzen Anzügen bezeichnet wurden. Wie manche von euch vielleicht bereits gesehen haben, wird es auch eine Fortsetzung geben, sodass in diesem Buch das Ende etwas offen gehalten wurde. Die Autorin hat hier für das Ende den optimalen Zeitpunkt erwischt, denn ich würde am liebsten sofort weiterlesen. Fast schon etwas gemein. 😉 Joss war irgendwie witzig. Ich glaube nicht, dass sie eine Freundin von mir werden würde, denn sie war schon etwas anstrengend, zumindest abschnittsweise. Allerdings empfand ich sie dennoch als authentisch und im Laufe der Geschichte erfährt man auch mehr über ihre Beweggründe. Auch die Nebencharaktere fand ich eigentlich ganz gut gelungen und interessant dargestellt. Die Idee mit Maks hat mich besonders fasziniert. Die Schreibweise war sehr flüssig, aber auch wirklich leicht zu lesen, was sicherlich mit dem Zielpublikum des Buches zusammenhängt. Ich muss sagen, dass mich dieser Aspekt jetzt nicht gestört hat, weil die Geschichte wirklich nett war. Die Mischung Teenie Problemen und Sci – Fi Abschnitten hat mit einfach gefallen. Das Cover hat mir sehr gut gefallen und ich finde es sehr ansprechend. Zur Autorin: Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als freie Journalistin und Texterin. Heute lebt sie umgeben von Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern als freie Autorin in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald. Quelle: Verlag Fazit: 4 von 5 Sternen. Toller Auftakt mit Luft nach oben. Ich kann das Buch weiterempfehlen und freue mich schon auf die Fortsetzung.

  19. 5 out of 5

    Anne-Marie

    Das war sicherlich ein ungewöhnliches Leseerlebnis, deshalb gibt's die komplette Review und die Bewertung erst wenn die Trilogie vollständig erschienen ist. Das war sicherlich ein ungewöhnliches Leseerlebnis, deshalb gibt's die komplette Review und die Bewertung erst wenn die Trilogie vollständig erschienen ist.

  20. 4 out of 5

    Franziska

  21. 4 out of 5

    Tintentraumwelt

  22. 4 out of 5

    Xenia

  23. 4 out of 5

    cocoline_reads

  24. 4 out of 5

    Felixmaus

  25. 4 out of 5

    Viki

  26. 5 out of 5

    Stebec

  27. 4 out of 5

    Eve

  28. 5 out of 5

    colourfulbookworld

  29. 4 out of 5

    Lxllx

  30. 4 out of 5

    Janinchenloves

Add a review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...