web site hit counter Asphalt Tribe - Eine Graphic Novel - Ebooks PDF Online
Hot Best Seller

30 review for Asphalt Tribe - Eine Graphic Novel

  1. 4 out of 5

    GONZA

    Total traurig, aber, in echt, was ist hier deskribiert ist wahr. Tristissimo, ancora di piú perché quanto raccontato é la veritá.

  2. 4 out of 5

    Keisha Williams

    A gritty story. I enjoyed that it was a graphic novel, it provided illustrations that backed up the gritty story. The story is about 12 homeless kids who are trying to make it through the winter in New York City. It ranges from abuse, drug and alcohol use, gender questions, rebellion and every aspect of the why and how children can become homeless. Written from the perspective of one of the homeless children who's mother was an instrumental part of why he became homeless (she struggled with alco A gritty story. I enjoyed that it was a graphic novel, it provided illustrations that backed up the gritty story. The story is about 12 homeless kids who are trying to make it through the winter in New York City. It ranges from abuse, drug and alcohol use, gender questions, rebellion and every aspect of the why and how children can become homeless. Written from the perspective of one of the homeless children who's mother was an instrumental part of why he became homeless (she struggled with alcohol). The story is defiantly for high school age students even though it is a graphic novel the storyline is too complex for anything younger. There is a point where the children figure out that they cannot live on the streets but to get there is where the story lives and how important this story is being told and needs to be told. I don't believe there is any political correctness about the story it gives a detailed account of the display of living on the streets of a city with no help. The graphic novel does a good job of detailing a chronic problem of student homelessness, it displays the ongoing problem but the illustrations add volume to the storyline, it provides the reader a good look into the account of a day in a life of a homeless child that includes all the up's and downs. It a tear jerker and a really grim story although there is some hope presented at the end (not gonna give it away), it's a must read to put into perspective an issue our youth are facing today.

  3. 4 out of 5

    Johannes

    Lol

  4. 4 out of 5

    Inga

    Stefani Kampmanns Asphalt Tribe ist die Adaption des gleichnamigen Romans von Morton Rhue (wiederum allseits bekannt durch seinen Roman Die Welle). Roman und Graphic Novel handeln von den Schicksalen einer Gruppe von New Yorker Straßenkindern. Kampmann schafft eine bedrückende Atmosphäre in dunklen, schwarz-weißen Bildern, die dargestellte Kälte der Menschen und der winterlichen Stadt lässt den Leser unwillkürlich frösteln. Jeweils nach einer Polizeiakte auf einer Doppelseite, auf der mit einem S Stefani Kampmanns Asphalt Tribe ist die Adaption des gleichnamigen Romans von Morton Rhue (wiederum allseits bekannt durch seinen Roman Die Welle). Roman und Graphic Novel handeln von den Schicksalen einer Gruppe von New Yorker Straßenkindern. Kampmann schafft eine bedrückende Atmosphäre in dunklen, schwarz-weißen Bildern, die dargestellte Kälte der Menschen und der winterlichen Stadt lässt den Leser unwillkürlich frösteln. Jeweils nach einer Polizeiakte auf einer Doppelseite, auf der mit einem Steckbrief und einer kurzen Lebensgeschichte einer der Jugendlichen dargestellt wird, folgt ein Abschnitt mit dem Schicksal desjenigen. Die Themen sind Drogen, Alkohol, Missbrauch, Prostitution und Einsamkeit. Der lockere freundschaftliche Zusammenhalt kann manchmal unter den krassen Bedingungen auf der Straße nicht aufrecht erhalten werden. Unbeschönigt werden die Todesfälle in der Clique dargestellt, aber auch, dass es Hoffnung geben kann und man einen Neuanfang jenseits des Lebens in der Obdachlosigkeit wagen kann. Dem Medium geschuldet, können die Schicksale der einzelnen Mitglieder des Asphalt Tribes nur angerissen werden, wo der ursprüngliche Roman mehr in die Tiefe gehen kann. Die Bilder beeindrucken und wecken durchaus Verständnis für die Thematik des Straßenkinder.

  5. 4 out of 5

    Anna

    Ohne Morton Rhues Roman gelesen zu haben, hatte ich nach dem Lesen das Gefühl, dass diese Graphic Novel eine Art Schnelldurchlauf des eigentlichen Romans ist, möglicherweise auch, weil die knapp 150 Seiten schnell gelesen sind. Es fehlt an Tiefe, die Geschichten der einzelnen Jugendlichen werden sehr seicht über je nur sehr wenige Seiten behandelt. Auch sagt mir Stefani Kampmanns Zeichenstil nicht sehr zu. Zurück bleibt nur das Bewusstsein, gerade eine Story über obdachlose Jugendliche in New Yo Ohne Morton Rhues Roman gelesen zu haben, hatte ich nach dem Lesen das Gefühl, dass diese Graphic Novel eine Art Schnelldurchlauf des eigentlichen Romans ist, möglicherweise auch, weil die knapp 150 Seiten schnell gelesen sind. Es fehlt an Tiefe, die Geschichten der einzelnen Jugendlichen werden sehr seicht über je nur sehr wenige Seiten behandelt. Auch sagt mir Stefani Kampmanns Zeichenstil nicht sehr zu. Zurück bleibt nur das Bewusstsein, gerade eine Story über obdachlose Jugendliche in New York City gelesen zu haben; nähere Details konnten sich nicht festsetzen. ich konnte auch die Charaktere kaum unterscheiden, sie sehen sich in dieser Graphic Novel alle zu ähnlich. oh, nettes happy end btw (Not. eher klischeehaft.)

  6. 4 out of 5

    La Sa Ra

    Nice drawings and touching content.

  7. 4 out of 5

    Sunny

  8. 4 out of 5

    Maya Pan

  9. 5 out of 5

    Teadema

  10. 5 out of 5

    Celina

  11. 4 out of 5

    Elena Lolo

  12. 5 out of 5

    Enya

  13. 4 out of 5

    Nathalie

  14. 5 out of 5

    Jamie

  15. 5 out of 5

    Amber

  16. 4 out of 5

    Lea-K

  17. 4 out of 5

    Murtada Alrubayi

  18. 4 out of 5

    Claudia

  19. 4 out of 5

    bookishgirl

  20. 5 out of 5

    snuern

  21. 4 out of 5

    Linn

  22. 4 out of 5

    Nicole

  23. 4 out of 5

    Sasa

  24. 5 out of 5

    Luise

  25. 5 out of 5

    Nina

  26. 4 out of 5

    Rugor

  27. 4 out of 5

    Melanie

  28. 4 out of 5

    Anna

  29. 5 out of 5

    Patrick Fellbaum

  30. 5 out of 5

    Maren Te

Add a review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...